Der Traditionsverein aus dem Bonner Süden 

 

Herzlich Willkommen auf der Seite des 1. FC Ringsdorff-Godesberg

 1. Mannschaft

Firma Jaeger bleibt Hauptsponsor der 1. Mannschaft und stattet das Team neu aus!


Wir sind sehr froh dass die gute Zusammenarbeit mit der Firma Jaeger als Hauptsponsor der 1. Mannschaft fortgesetzt wird.

Geschäftsführer Uwe Jaeger trägt nicht nur regelmäßig als Zuschauer zum Erfolg der 1. Mannschaft bei, sondern auch mit einer vollständig neuen Teamsportausstattung von Jako, sowie mit zwei neuen Trikotsätzen von Adidas.

Die Dankbarkeit dafür ist schwer in Worte zu fassen! DANKE im Namen aller Verantwortlichen und natürlich des Teams.

Die Fa. Jaeger ist der beste Ansprechpartner rund um das Thema Heizung und Sanitär seit 1986, sogar mit einem 24h Notdienst, mit Hauptsitz in 53177 Bonn. Informiert euch und lasst euch ein unverbindliches Angebot zukommen!

Als kleines Dankeschön überreicht Kapitän Kilian Stier, Geschäftsführer Uwe Jaeger ein Originaltrikot, das natürlich aus der Mannschaftskasse finanziert wurde :) Zusätzlich wird es das aufgenommene Mannschaftsfoto im Bilderrahmen geben!

Vielen Dank!!!

Verein - aktuelles

Sport- und Bäderamt startet Pilotprojekt „Fairtrade-Fußbälle“

08.09.2020

Das Sport- und Bäderamt startet mit drei Bonner Sportvereinen und dem Fußballkreis Bonn ein Pilotprojekt, um die Qualität von fair produzierten Fußbällen zu testen. Am Dienstag, 8. September 2020, wurden die Fairtrade-Bälle an die Vereine übergeben.

Das im vergangenen Jahr veröffentliche Gutachten zur Sportentwicklung in der Bundesstadt Bonn hat empfohlen, das Thema Nachhaltigkeit, im Rahmen der 17 nachhaltigen Entwicklungsziele (Sustainable Development Goals - SDGs), im Sport verstärkt in den Blick zu nehmen. Aus diesem Grund wird das Sport- und Bäderamt zunehmend auf Umweltkriterien und faire Herstellungsprozesse achten und hat nun das Projekt „Fairtrade-Fußbälle“ initiiert. Bei Fußbällen mit einem Fairtrade-Siegel erhalten die Näherinnen und Näher mehr Lohn und haben bessere Arbeitsbedingungen. Die Fußbälle, die im Rahmen des Pilotprojektes eingesetzt werden, werden in einer zertifizierten Produktionsstätte in Pakistan produziert.

„Als UNO-Standort mit über 250 nationalen und internationalen Organisationen hat Bonn eine besondere Verantwortung, um die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen umzusetzen. Mit der Umsetzung des Projekt ‚Fairtrade-Fußbälle‘ leisten wir dazu einen kleinen Beitrag“, so Dr. Birgit Schneider-Bönninger, Sport- und Kulturdezernentin der Bundesstadt Bonn.

In dem Pilotprojekt testen die Vereine SV Ennert, FC Jawanan,1. FC Ringsdorff Godesberg die Qualität der Bälle im Trainings- und Spielbetrieb intensiv. Auf der Grundlage dieser Erfahrungen kann anschließend das Sport- und Bäderamt den Sportvereinen Empfehlungen geben. Die Fairtrade-Bälle sind für die Pilotphase vom Sport- und Bäderamt angeschafft worden.

 

Quelle: Pressestelle der Stadt Bonn

 

 

 

                          

 

Instagram